Sommeraktivitäten 2022

 

Die Zeit von April bis September ist ausgefüllt mit der Betreuung von Besuchergruppen, die nun wieder das Studien- und Begegnungszentrum für das Landjudentum in der ehemaligen Synagoge Laufersweiler besuchen können. Dies reicht von der ganzen Klassenstufe 5 des HJG Simmern, über Azubis der Fa. Continental bis hin zu vielen Erwachsenenbesuchergruppen und mehreren Gästen aus Israel/Südafrika. Ein besonderes Highlight sind die vielen Aktivitäten im Mittelrheintal, bei denen der Förderkreis aktiv beteiligt sein wird.

Bitte beachten Sie hierzu die gesonderten Presseberichte.

 

 

Veranstaltungen des Förderkreises Laufersweiler oder mit Beteiligung vom Förderkreis

April – September 2022

 

  1. 23.4.: Führung auf „Jüdischen Spuren durch Kastellaun (mit QR-Code-Hilfe)“: Tourist-Information Kastellaun
  2. 25.4. – 4.5.2022 Studienreise nach Israel und Palästina mit 26 Personen
  3. Vortrag Christof Pies vor 30 Personen, meist Nachfahren von Hunsrücker Juden, in Beit Shemesh (Israel) über das rheinische Landjudentum
  4. Mitarbeit in der „Erinnerungskommission“ beim Verband der Geschichtslehrer Deutschlands für 75 Jahre R-P
  5. 7.5. Führung mit 50 Personen (ehemalige Schüler des HJG Simmern) auf jüdischen Spuren in Kastellaun mit der Bildhauerin Karin König (Schöpferin des Denkmals Kastellaun)
  6. 14.5. Drei Besuchergruppen in Laufersweiler aus Kaisersesch, Frankfurt und Israel
  7. 23.-25.5. Ganztägige Projekte mit 5 Schulklassen (150 Schülerinnen und Schüler) des HJG Simmern
  8. 23.-25.5. Betreuung einer Familie aus Südafrika/Israel/Australien auf der Suche nach ihren Wurzeln
  9. 1.6.2022, 19:00: Treffen mit der Initiative „Eiche am Jüdischen Friedhof Laufersweiler“ zwecks Einrichtung eines besonderen Erinnerungsortes.
  10. 2.6. Ganztägiges Projekt in Laufersweiler mit Azubis des Unternehmens Continental
  11. 3.6. Morgens: Schulklasse der KGS Kirchberg in Laufersweiler

            Nachmittags: Gruppe mit Prof. Heide Inhetven aus Bad Herrenalb

  1. 9.6.-13.6. Workshopteilnahme im Rahmen des Sommer-Forums für die Obermayer Foundation (Widen the Circle) in Berlin
  2. 15.6. bis 24.7. Outdoor-Ausstellung „Jüdisches Leben im Hunsrück“ mit regionalen Ergänzungen aus Bacharach und Oberwesel. Projekt „Verluste – Jüdisches Leben am Mittelrhein“ Koordination: K.O.M. - Kulturnetz Welterbe Oberes Mittelrheintal

            Schirmfrau: Monika Fuhr, Beauftragte der MInisterpräsidentin für jüdisches eben und

            Antisemitismusfragen

           Theaterprojekt An den Ufern der Poesie – Praml-Theater

  1. Juni/Juli Mehrere Führungen durch die Ausstellung in Bacharach (Schüler/Erwachsene)
  2. 23.6.2022 Besuch des Abschlusskurses der Polizeihochschule Hahn in Laufersweiler
  3. 24.6.2022 Besuch einer Frauengruppe der evgl. Kirche (Region Rheinböllen) in Laufersweiler
  4. 14.7. Konzert „AlCarmel“ (Interkulturelle Gruppe mit Irith Gabriely) aus Haifa um 19:00 Uhr Kulturscheune Kastellaun (Badische Kellerey)
  5. 20.8. 16:00 Uhr Eröffnung Erinnerungsweg in Hottenbach im Rahmen des KuLaDig-Projektes (Unterstützt vom Innenministerium R-P und Uni Koblenz/Landau) „Jüdisches Leben in Hottenbach vom 17. bis 20. Jh.“. Abends Konzert mit Colalaila im KaFF Hottenbach
  6. 4. 9.: Tag der europäischen jüdischen Kultur

            Ausstellung in der Synagoge: Jüdische Biografien der Rhein-Hunsrück-Region

            Besuch von Sabine  Bätzing-Lichtenthäler (Franktionsvorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag)

  1. 8. September: Informationsbesuch von Landtagspräsident Hendrik Hering.
  2. 11. September: Tag des Offenen Denkmals „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz”