Veranstaltungen

 

Villa Musica in der Synagoge Laufersweiler

Musik in der Synagoge: Duos für Cello und Gitarre

Der Cellist Alexander Hülshoff und der Gitarrist Alexander-Sergei Ramirez in der Synagoge Laufersweiler

 

 

 

Am Samstag, 13. Mai, um 19 Uhr erklingen in der Synagoge Laufersweiler Duos für Cello und Gitarre, gespielt von zwei Weltklasse-Musikern: Alexander Hülshoff, Cellist aus Köln, Professor in Essen und Künstlerischer Leiter der Villa Musica, und Alexander-Sergei Ramirez, Gitarrist aus Spanien und Professor an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf. Die beiden Virtuosen vom Rhein spielen ein romantisches Salonstück von Friedrich Dotzauer, sein Potpourri Opus 21, sowie jüdische und spanische Volkslieder. Ein Hauch von südländischer Musik weht bei Antonio Vivaldis Sonate in e-Moll, RV 40, für Violoncello und Gitarre durch die Synagoge – Alexander-Sergei Ramirez brilliert hier mit dem Feuer der spanischen Schule. Die Suite Nr. 3 in C-Dur, BWV 1009, von Johann Sebastian Bach ist genauso wie die moderne jüdische „Musik für Violoncello“ von Paul Ben-Haim für Cello solo geschrieben. Alexander Hülshoff beweist in beiden Stücken mit vollem Ton und souveräner Technik seine Weltklasse.

Tickets kosten 16€, 50% Ermäßigung für Schüler, Studierende und Schwerbehinderte, 6€ für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Vorverkauf bei der Tourist-Information-Kirchberg (06763/910144; touristik@kirchberg-hunsrueck.de) und bei Villa Musica in Mainz (06131 / 9251800; www.villamusica.de).

 

 

Vortrag im Rahmen des Reformationsjubiläums 2017

Luthers Judenfeindschaft und das Dritte Reich

Zu einem Vortrag laden der Förderkreis Synagoge Laufersweiler und der Evangelische Kirchenkreis Simmern-Trarbach  in die Synagoge in Laufersweiler ein.

Im November 2015 hat die EKD-Synode eine Kundgebung verabschiedet, in der sie sich kritisch mit Luthers Judenfeindschaft und ihrer Wirkung im Dritten Reich auseinandersetzt.

Sibylle Biermann-Rau, Autorin des Buches „An Luthers Geburtstag brannten die Synagogen - eine Anfrage“, geht in ihrem Vortrag der Frage nach, wie man sich im Dritten Reich außerhalb und innerhalb der Kirche auf Luthers judenfeindliche Äußerungen berufen hat. Es wird aufgezeigt, welche Auswirkungen die auch von Luther genährte  Judenfeindschaft auf das Verhalten der Protestanten gegenüber den Juden gehabt hat, wieso es nicht nur bei den Deutschen Christen, sondern auch  in der Bekennende Kirche nicht zu einer klaren Solidarität mit Juden gekommen ist – von Ausnahmen abgesehen.

Referentin des Abends ist Sibylle Biermann-Rau aus Tübingen, Württembergische Gemeindepfarrerin, derzeit Referentin beim Dekan in Reutlingen.

Synagoge Laufersweiler, 18. März 2017, 17:00 Uhr. Eintritt frei.

Kooperation mit dem Evgl. Kirchenkreis Simmern-Trarbach

 

Vorschau

Musik in der Synagoge

Samstag, 13. Mai 2017 | 19:00 Uhr

Laufersweiler, Synagoge Laufersweiler

Alexander Hülshoff, Violoncello
Alexander-Sergei Ramirez, Gitarre

Duos für Cello und Gitarre
von Friedrich Dotzauer, Friedrich Burgmüller
und Franz Schubert
Jüdische und spanische Volksliedbearbeitungen

 

 

Jüdische Wochen

Herbst/Winter 2016/2017

1. Im Rahmen der jüdischen Wochen:

Drei Filme im Pro-Winzkino Simmern:

Son of Saul (Eine unglaubliche Geschichte in Auschwitz 1944)

Rabbi Wolff (Dokumentarfilm über den Rabbiner William Wolff)

90 Minuten – bei Abpfiff Frieden (Komödie über die Lösung für den Nahost-Konflikt)

 

2. Fahrt zur Bildungsstätte Anne Frank

6. November 2016, 9:00 Abfahrt  vor der KGS Kirchberg, Zusteigemöglichkeit in Simmern. Fahrt zur Bildungsstätte und zum Geburtshaus Anne Franks nach Frankfurt.

Veranstalter und Anmeldung: Forst-Mayer Studien- und Begegnungszentrum

Laufersweiler, Tel. 06762/5269 oder: cpies@rz-online.de

 

3. „Wir haben das KZ überlebt“

Ausstellung vom 2. bis 18. November 2016 in den Räumen der KSK Kastellaun. Porträts von Überlebenden des KZ Auschwitz, basierend auf